Mailand – Tipps für die italienische Modemetropole

Duomo di Milano

Wenige Tage nach der Mailänder Fashionweek im März hat es meine Schwester und mich auch in die wunderschöne italienische Metropole verschlagen. Wir waren beide zum ersten Mal dort und sind von dem Flair dieser Stadt sofort in den Bann gezogen worden: die Menschen, die Kultur und Architektur, der Stil und vorallem das Essen. Ich möchte diesmal nicht lange rumreden, sondern auch direkt ein paar Empfehlungen für Mailand aussprechen und meine Bilder sprechen lassen.

Dos in Mailand

  • Duomo die Milano: Na klar, Der Mailänder Dom! Natürlich kein Geheimtipp aber ein absolutes Muss! Vor Allem das dazugehörige Museum und die Dachterasse sind besonders sehenswert. Also unbedingt die komplette Tour bei einem Besuch buchen 🙂

Duomo di Milano

Duomo di Milano

 

Duomo di Milano

  • Streets of La Brera: Hier findet ihr viele italienische Restaurants und Cafes und kleine Geschäfte. Die Straßen sind typisch italienisch. Es lohnt sich durch die Straßen zu schlendern und sich die besondere Architektur genauer anzuschauen.

La Brera

  • Shoppen: Oh yes! Auch wenn Mailand viel für das dicke Portemonaie bietet, gibt es eben so viele kleine Boutiquen und Geschäfte und bekannte, amerikanische, britische und französische Labels haben einen Shop in Mailand. So muss man also nicht unbedingt in die USA reisen, um in den beliebten Geschäften zu shoppen. Vorher googeln und Adressen rausschreiben lohnt sich!
  • Galleria Vittorio Emanuele: Die  wundervolle, architektonisch beeindruckende Einkaufsgallerie ist ebenfalls ein Muss. Sie befindet sich direkt neben dem Dom.

    

Restaurant-Tipps für Mailand

L’OV Milano: Ein wundervoll stylisches Bistro, welches zur jeder Tageszeit empfehlenswert. Tagsüber ein süßes, bloggermäßiges Café mit einer großen Frühstücks- und Kuchenauswahl und abends ein toller Ort für Vino und Burger, Salate & Co.

L'Ov Milano
L'OV Milano

L'Ov Milano

Aldente: Für ein schnelles Lunch bietet Aldente eine gute, preisgünstige Möglichkeit Pasta-Speisen zu genießen. Preis-/Leistung ist super, allerdings nicht der Ort, an dem man länger verweilt.

Aldente Milano

Panino Giusto: Ebenfalls ein guter Ort, um für ein kurzes Lunch einzukehren. Hier gibt es Salate, Paninis und kleine Anti-Pasti-Speisen. Sehr lecker, etwas lauter aber trotzdem gemütlich.

Soulgreen: Der Geheimtipp, wenn es um vegane Restaurants geht. Das super stylische, nachhaltig gestaltete Restaurant Soulgreen bietet neben Bowls auch vegane Burger und Salate. Bestellt wird über ein Ipad. Nicht gerade so günstig, aber definitiv ein Ort für die Blogger, die ein gutes Insta-Bild wollen 😉

Soulgreen

Soulgreen

Soulgreen

Soulgreen

Panini Durini: Panini Durini ist eine Art Bäcker, welcher unendlich viele süße Teilchen, Croissants und Paninis anbietet. Zum Frühstücken eine gute und günstigere Alternative, für Nachmittags gibt es auch Kuchen und Pizza und Pasta-Speisen.


Mailand ist definitiv eine Reise wert! Vielleicht konnte ich euch ja mit dem einen oder anderen Tipp eine Inspiration geben, was in Mailand aus meiner Sicht sehenswert ist.

Milano

Habt einen schönen Tag,

xx Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.