Wie ich eine Wohnung in Stuttgart gefunden habe

Wohnungssuche in Stuttgart.. bei den ersten Zeilen werden viele von euch vielleicht stöhnen, weil sie genau wissen, was für ein schwieriges Thema das ist. Es ist schon nicht einfach, wenn man ins Schwabenländle zieht, denn der Wohnungsmarkt ist katastrophal. Um etwas zu finden, braucht man viel Durchhaltevermögen und manchmal einfach ein bisschen Glück. Oder auch die richtige Strategie.

Wo suchen?

Als ich meine Jobzusage hatte, hieß es für mich: ganz schnell eine Wohnung in Stuttgart finden. Ich habe viel Zeit damit verbracht, die üblichen Portale wie Immobilienscout24, immowelt und immonet zu durchstöbern und Vermieter anzuschreiben. Dies war allerdings nicht so erfolgreich. Viele der Vermieter haben leider nie auf meine Nachrichten geantwortet oder haben das Angebot am gleichen Tag schon wieder rausgenommen, bevor ich überhaupt schreiben konnte. Wenn ich doch mal das Glück hatte, dass der eine oder andere geantwortet hat, wurde ich meist zu Sammelbesichtigungen eingeladen. Leider aussichtslos. Vor allem als Berufsanfänger, der sich noch in der Probezeit befindet. Der Zeitdruck und die Not hat mich dann aber auch auf die Idee gebracht, auf Facebook zu suchen. Ich habe spezifisch auf Wohnungsgruppen geschaut und dann auch mal einen „verzweifelten“ Post geschrieben, dass ich eine Wohnung in Stuttgart suche. Der Post war recht genau und eingrenzend formuliert. Und zack: hatte ich wenige Stunden später eine Email von einem netten Mädel, die ihre Wohnung verlässt. Sofort bin ich zur Besichtigung hin und habe den Mietvertrag 2 Tage später unterschrieben. JACKPOT! Wer hätte gedacht, dass Facebook für so etwas auch so hilfreich sein kann!

Nützliche Tipps

Wenn ihr euch auf Wohnungssuche begebt, kann ich nur raten, alle Materialien schon parat zu haben, für den Fall, dass es kurzfristig zu einer Besichtigung kommt. Das heißt: Schufa-Auskunft, Gehaltsnachweis bzw. Arbeitsvertrag und auch eine mögliche Bürgschaft vorweisen können. Vor allem wenn man den Job gerade anfängt, da die Vermieter dann doch wieder auf die Probezeit beharren. Ich brauchte auch einen Bürgen.

Falls es aber erstmal nicht klappen sollte mit einer Wohnung, macht euch nicht den Stress und geht vorerst in eine WG. So habe ich es auch gemacht, als ich aus Düsseldorf hergezogen bin. So läuft die Wohnungssuche entspannter und man kommt direkt gut in einer neuen Stadt an 🙂

Für diejenigen, die noch suchen: ich wünsche euch viel Erfolg und lasst euch nicht unterkriegen. Ich habe mein Heim auch gefunden und fühle mich pudelwohl!

xx Nicole

 

 

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.